Sickingenstr. 8, 10553 Berlin

Praxisgeräte

Die Geräte in unseren Zahnarztpraxen in Berlin-Tiergarten.

Digitale Volumentomographie (DVT)

Bei der digitalen Volumentomographie (DVT) handelt es sich um ein modernes, dreidimensionales Röntgenverfahren mit besonders hoher Auflösung. Die Methode ermöglicht  bei geringer Strahlenbelastung detaillierte Aufnahmen des Kopf-, Hals- und Kieferbereichs in räumlicher Darstellung (3D).

Die DVT wird von Zahnärzten, HNO-Ärzten und Kieferchirurgen für die Diagnose und Behandlungsplanung eingesetzt. Die Untersuchung dauert nur wenige Sekunden und ist für den Patienten völlig schmerzlos.

Wenn Patienten sich für Zahnimplantate interessieren, sind insbesondere auch die Themen Sicherheit und Garantie von größter Bedeutung. 

Die Verwendung von 3D-Röntgen-Aufnahmen mit einem Digitalen Volumentomographen (DVT)kann rasch Gewissheit über die Situation des Kiefers bringen und den Verlauf einer Implantation begünstigen.

Mit 3D-Röntgen kann durch die exakte Bestimmung von Knochenangebot, Stellung der Zähne und Lage der Nervenbahnen eine genaue Planung des Eingriffes stattfinden und mögliche Komplikationen vermieden werden.

Effiziente und sichere Einzelzahnbetäubung mit dem Zauberstab (The Wand)… betäubt den Zahn und nicht Lippe, Zunge oder Gesicht.

Viele Patienten empfinden die Spritze beim Zahnarzt als den unangenehmsten Teil der Behandlung. Deshalb benutzen wir nun ein neuartiges Lokalanästhesie-Verfahren, das keine Schmerzen verursacht. Speziell unseren Angstpatienten macht diese neue Technologie der computergesteuerten Zahnbetäubung ohne Spritze das Leben bzw. die Zahnbehandlung, viel leichter.

Der „Zauberstab“ (The Wand) ist eine neue computergesteuerte Technik der Einzelzahnbetäubung (STA – Single Tooth Anaesthesia, hergestellt von der Firma Milestone Deutschland GmbH), bei der das Anästhetikum der Nadelspitze voraus fließt und in bereits betäubtes Gewebe vordringt – eine nadelfreie Injektion.

Diese neuartige und sanfte Alternative der Zahnbetäubung ohne Spritze ist ideal für Patienten mit Zahnarzt-Angst.

Die Vorteile des Zauberstabes („The Wand“) auf einen Blick:

  • Zahnbetäubungen ohne Spritze mit dem Zauberstab verursachen keine Schmerzen, besonders die Druckschmerzen beim Spritzen entfallen.
  • Es wird ausschließlich der Zahn betäubt, der behandelt werden muss, ohne das Gewebe um den zu betäubenden Zahn herum mit zu betäuben. D.h. Lippen, Zunge und Gesicht sind bei dieser Art der Betäubung nicht betroffen!
  • Keine unangenehme Verformung der Lippen (kein „Quasimodo-Lächeln!“)
  • Schnelle Wirkung, ohne Wartezeit
  • Keine „lallende“ Zunge nach der Behandlung.
  • Die Anwendung dieser computergesteuerten Zahnbetäubung ist gewebeschonend und benötigt weniger Anästhetikum als mit einer herkömmlichen Spritze.
  • Die Zahnbetäubung ohne Spritze lässt sofort nach der Behandlung nach.
  • Man kann direkt nach der Zahnbehandlung essen, trinken, sprechen oder zu einem Meeting gehen (oder küssen ).

Wie funktioniert die schmerzlose Zahnbetäubung ohne Spritze mit dem STA-Gerät?

Das STA-System besteht aus einer computergesteuerten Einheit, an die eine Art „Stift“ mit der Injektionsnadel (der sogenannte Zauberstab) angeschlossen ist. Der Zauberstab wird an die Stelle angelegt, die betäubt werden soll, zwischen Zahn und Zahnfleisch. Der Computer berechnet daraufhin die beste Position für die Betäubung. Das Anästhetikum fließt der Nadelspitze voraus und stellt somit sicher, dass immer in bereits betäubtes Gewebe injiziert wird. Das Einfließen des Anästhetikums in den Zahn bzw. das Zahnfleisch wird dadurch kaum wahrgenommen. Gleichzeitig hilft die innovative DPS-Technologie (Dynamic Pressure Sensing) den Druck der Injektion zu überwachen und die Flussrate des Anästhetikums zu kontrollieren. Vielen Patienten glauben, dass das Einstechen der Nadel während einer Lokalanästhesie den Schmerz verursacht, obwohl der Schmerz eigentlich durch das oft zu schnelle Einfließen des Anästhetikums ausgelöst wird. Diese „Druck“-Schmerzen, die bei einer konventionellen Lokalanästhesie entstehen, können mit dieser innovativen Betäubungs-Methode vermieden werden.

Einzelzahnbetäubung (Single Tooth Anaesthesia)

Bisher mussten Patienten bei einer konventionellen Lokalanästhesie damit rechnen, dass nicht nur der Zahn betäubt wurde, sondern auch die Lippe, die Zunge und Teile des Gesichtes. Die Betäubung einzelner Zähne war nicht möglich. Auch hat es oft einige Stunden gedauert, bis das Taubheitsgefühl der Anästhesie nachgelassen hatte. Nach der Behandlung war es problematisch zu essen oder trinken, denn Sie konnten nicht sicherstellen, dass Sie sich dabei nicht auf die Zunge oder die Lippen bissen.

Mit dem computergesteuerten Zahn-Betäubung STA System & The Wand können wir nun jeden Zahn einzeln und exakt betäuben, ohne nebenstehende Zähne, Lippen, Zunge und Backen in Mitleidenschaft zu ziehen. Auch kann die Dauer der Lokalanästhesie genau gesteuert werden und die Betäubung lässt nach der Behandlung sofort nach.

3D Navigation

Trace and Place" ist ein Durchbruch und neuer Benchmark für die dynamische 3D Navigation

Navident setzt damit einen neuen Standard in der computergestützten Implantologie.
Die Technologie bietet eine benutzerfreundliche, hochpräzise Möglichkeit, die Restauration und Implantatinsertion virtuell zu planen und dann mittels dynamischer Echtzeit-Navigation umzusetzen.

Thermoplastische oder andere intraorale Stents/Marker/Schablonen müssen nicht mehr vor dem CBCT Scan angefertigt, oder während der OP getragen werden. Dadurch bleibt das Operationsfeld und die Sicht komplett frei.
Bereits vorhandene Aufnahmen können direkt genutzt werden. Der Abgleich zwischen Datensatz und dem Patienten erfolgt über das Abtasten von individuell bestimmten Referenzpunkten, mit einem "Tracing"-Instrument.
Es ist die effizienteste Methode um die geplante Implantatpositionen auf den realen Patienten zu übertragen.

Während des chirurgischen Eingriffs zeigt Navident stets Position und den Vorschub von Bohrer, Säge, Piezo, etc., oder Implantat, im Kiefer des Patienten, im Verhältnis zu den umgebenden Strukturen und der Implantat-Planung.
Die Genauigkeit kann zu jedem Zeitpunkt leicht überprüft werden.

Die Vorteile von Navident:

  • "Trace and Place" Registrieren und Abgleich von CT Daten und Patienten über einfaches abtasten von Referenzpunkten.
  • Maximale Flexibilität - Die Planung kann jederzeit geändert werden, auch noch während der OP.
  • Wirtschaftlichkeit - Niedrigere Operationskosten. Keine teuren Sets, Schablonen oder spezielle Bohrer.
  • Sofortige Umsetzung - Ist direkt nach der Planung Einsatzbereit - ohne langes Warten auf Bohrschablonen.
  • Bessere Kühlung & bessere Sicht während der Bohrsequenzen, durch völlig offenen und direkten Zugang, im Vergleich zur Bohrschablone.
  • Direkter Zugang zur Implantationsstelle. Keine Notwendigkeit für längere Bohrer, die die Verwendung bei posteriorer Implantation und limitierter Mundöffnung behindern oder ausschließen.
  • Sicherheit - Konstante Genauigkeitskontrolle verfügbar - Fehler können sofort erkannt und korrigiert werden.
  • Kompatibilität, das System ist vollständig offen - jedes Implantat, jeder Bohrer, jedes Handstück. Es müssen keine speziellen Sets gekauft werden. Auch vorhandene Piezo-Instrumente/Handstücke können kalibriert und genutzt werden.
  • Einfachheit - Benutzerfreundliche und intuitive Planung - ohne Schablonen und Hülsen designen zu müssen.
  • Große Bandbreite - auch für die orthograde und retrograde Endodontie nutzbar
Osseotouch

Osseotouch / Magnetic Mallet ist die innovativste Technologie für minimal-invasive Chirurgie und Implantologie.
Speziell entwickelt, um den Knochen auf schnelle, leichte und vorhersagebare Weise zu formen.
Alles unter vollständiger Kontrolle und bei sehr hoher Compliance der Patienten.

Warum man es braucht?
Weil es die Arbeit enorm erleichtert.
Die Technologie bietet eine Reihe von Möglichkeiten, für alle routinemäßigen und fortgeschrittenen Verfahren des Knochenmanagements, von der Konditionierung, Expansion, Remodeling, bis Sinus Lift und Bone-Splitting.

Darüber hinaus für die schonende, sichere und schnelle Extraktion von Wurzeln und nicht erhaltungswürdigen Zähnen.

Mit dem Crown-Remover Handstück wird es zusätzlich zu einem praktischen Werkzeug, um Brücken und Kronen in wenigen Sekunden zu entfernen.

Vorteile:

Schnell:
Der magnet-dynamische Impuls liefert viel mehr Kraft als Handwerkzeuge. Dies bedeutet eine erhöhte Wirksamkeit während eines Eingriffs.

Präzise:
Die kinetischen Energiekräfte werden
präzise an den Behandlungsbereich abgegeben, wodurch die Dispersion auf die kraniofaziale Masse begrenzt wird.
Diese Präzision bietet mehr Komfort für den Patienten und eine größere Genauigkeit während des Eingriffs.

Direkt:
Durch die Ergonomie des Handstücks kann der Arzt das Instrument mit nur einer Hand genau dort positionieren, wo es benötigt wird. Dabei wird eine präzise Längsbewegung ausgeführt, die Abweichungen aufgrund unterschiedlicher Knochendichten vermeidet.

Klare Sicht:
Da keine Kühlung erforderlich ist und nur eine Hand für die Anwendung benötigt wird, gibt es weniger Sichtbehinderung. Dadurch ist die Eindringtiefe der Instrumente leichter zu überwachen und es wird insgesamt präziser und besser kontrollierbar.

Kontrolliert:
Bei jedem Eingriff mit Magnetic Mallet werden die Kräfte präzise, konstant und vorhersehbar übertragen, somit ist während des Eingriffs die vollständige Kontrolle gewährleistet.

Keine Hitzeentwicklung:
Magnetic Mallet erzeugt keine Wärme im Knochen. Daher ist keine Kühlung erforderlich. Die mechanische Reibung zwischen dem Instrument und dem Knochen entwickelt sich innerhalb von Mikrosekunden, ein Zeitraum, der nicht ausreicht, um die Knochentemperatur zu erhöhen.

Bohr-, und Schnittfreie Verfahren:
Es bewegt, verdrängt, formt und verdichtet den Knochen. Es ist nicht abrasiv und entfernt
keinen Knochen, das Weichgewebe bleibt unversehrt.

Sie möchten unsere Praxisgeräte testen? Kontaktieren Sie uns oder vereinbaren Sie gleich Ihren Termin bei uns: 
Bewertung wird geladen...

Zahnarztpraxis Dental Smile
Ayob Alyatim M.Sc

Sickingenstraße 8
10553 Berlin - Tiergarten

Telefonische Terminvereinbarung: 
030 345 002 56

Terminvereinbarung per E-Mail:
kontakt@zahnarztdentalsmile.de

Online Terminvereinbarung: